Eindrücke durch Teilnehmende

Hauptsächlich wurde ich der freien Natur und im ländlichen Räumen um Borna eingesetzt. Zu meinen Aufgaben gehörte der Umgang mit Schafen, Wiesenarbeiten, Heuernte, Weiden und die Erhaltung von Lebensräumen für Amphibien.
Regelmäßig führten wir jeden Monat ein Seminar durch, was wir selber planen und organisieren konnten. Dadurch lernten wir auch Freiwillige von anderen BFD-Einsatzstellen kennen und konnten Erfahrungen austauschen. Die Seminare waren sehr wissensvermittelnd und interessant.
Der Bundesfreiwilligendienst war für mich eine schöne erfahrungsreiche Zeit. Ich empfehle ihn weiter, zum Wiedereinstieg in das Arbeitsleben.
Evi (54 Jahre)


Meinen Bundesfreiwilligendienst habe ich angetreten, weil ich nach Abschluss meiner Berufstätigkeit noch eine sinnvolle Beschäftigung gesucht habe, wo ich mich für die Gesellschaft engagieren konnte. In meiner Einsatzstelle, dem Förderverein Auwaldstation und Schlosspark Lützschena e.V., habe ich die Aufgabe übertragen bekommen, die Auwaldstation  …. bei den Umweltbildungsprogrammen zu unterstützen.
Während meines Bundesfreiwilligendienstes konnte ich meine beruflichen Erfahrungen sinnvoll in die tägliche Arbeit einbringen und anwenden.
Der Bundesfreiwilligendienst ist meines Erachtens eine sinnvolle Alternative zum Zivildienst, zumal er auch der älteren Generation eine Möglichkeit bietet, ihren Erfahrungsschatz in die gesellschaftlichen Prozesse einzubringen.
Marion (67 Jahre)


Da ich mich in das Berufsleben integrieren wollte, absolvierte ich einen achzehnmonatigen BFD-Dienst im Umweltbildungsbereich der Ökologischen Station Borna. Zu meinen Aufgaben gehörten die Durchführung von naturerlebnispädagogischen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche. Dazu gab es verschiedene Programme, z. B. – Ein Tag im Wald, Fledermaus, Wasser, Mit allen Sinnen, Papierschöpfen, usw. -. Während meiner Arbeit in der Ökologischen Station konnte ich mein bisheriges Wissen im Bereich der pädagogischen, praktischen Arbeit mit Kindern vertiefen, meine Kreativität steigern sowie mein Umweltbewusstsein stärken. Der Einsatz im Umweltbildungsbereich entsprach im vollen Umfang meinen Interessen. Es erfolgte durch dem mir anvertrauten Personal eine gute Einarbeitung und Betreuung. Meine Projektarbeit bestand darin, eine Seminarzeitung zu gestalten. So erhielt jeder Teilnehmende zum Abschluss seines Dienstes eine Zeitung zur Erinnerung an die geleistete BFD-Zeit. Eva (48 Jahre)


Am Lerchenberg • 04552 Borna • Tel 034 33 / 74 11 50 • Fax 034 33 / 74 11 80
Email

Impressum © powered by Server-Team