„Sie sind keine Monster“:Fledermausnacht am 25. August soll Menschen für die possierlichen Tierchen

„Sie sind keine Monster“:Fledermausnacht am 25. August soll Menschen für die possierlichen Tierchen BORNA. Eine Stunde vor Sonnenuntergang wollen sie sich treffen, die Besucher zur Batnight 2017. Veranstalter der Fledermausnacht ist die Ökologische Station Borna-Birkenhain. Katharina Wollschläger will ihre Gäste für die Nachtschwärmer sensibilisieren. „Sie sind keine Monster. Sie helfen uns Menschen auch“, so die Mitarbeiterin der Station. Um telefonische Voranmeldung wird ausdrücklich gebeten.

Eine gute und gleichzeitig auch schlechte Nachricht vorab. „Derzeit haben wir keine Fledermäuse auf unserer Krankenstation. Es ist vorab nie sicher, ob wir den Besuchern zur Batnight die Tierchen zeigen können“, erklärt die 30-Jährige. Allerdings ist sie zuversichtlich, während der nächtlichen Exkursion über den Lerchenberg die eine oder andere Fledermaus zu entdecken oder, besser gesagt, zu hören. Mit Detektoren will sie die Ultraschallrufe hörbar machen. Beispielsweise macht sich der Abendsegler ein Bild von seiner Umgebung mit Ultraschallrufen um die 20 Kilohertz. Die Hufeisennase, berühmt geworden durch die Dresdener Waldschlößchenbrücke, „piepst“ um die 100 Kilohertz, was weit außerhalb des menschlichen Hörvermögens liegt. Die Exkursion folgt im Anschluss des Einführungsvortrags. „Die besten Chancen haben wir mitten in der Dämmerung.“ Da nämlich beginnen die Fledermäuse mit ihrer Jagd nach Insekten. Apropos Insekten – eine Zwergfledermaus frisst in einer einzigen Nacht rund eintausend Mücken. Das entspricht etwa einem Drittel ihres eigenen Körpergewichts. „Für uns Menschen heißt das, dass uns wesentlich weniger Plagegeister den Nachtschlaf rauben oder im Garten bei einer Party stechen“, so Wollschläger. Auf der anderen Seite der Nahrungskette stehen Schleiereule, Waldkauz, Katzen und Marder. Doch auch der Rückgang des Insektenbestands macht den Fledermäusen mittlerweile das Leben schwer.
Katharina Wollschläger ist seit 2012 vorrangig für Gebäudegutachten und Fledermäuse verantwortlich. Keine leichte Aufgabe. Die Mitarbeiterin will in der Batnight deshalb auch über Probleme berichten, zum Beispiel, wie sich Städte und Gemeinden sowie Wohnungs- und Bauunternehmer schwertun bei der Erfüllung ihrer Pflichten. Auch der Chef der Öko-station, Martin Graichen, kann ein Lied davon singen. Wie beim geplanten Rückbau des Bornaer Freibades, das längst ein Hotspot für unzählige Vogel- und Fledermausarten ist. Deshalb werden besondere Vorkehrungen wie Ersatzquartiere gefordert. „Viele Stadträte ziehen da aber nicht mit“, berichtet Graichen. Er erwartet keine Euphorie bei den Leuten, aber etwas mehr Verständnis schon. Für Wollschläger tagtägliches Geschäft. Die Untere Naturschutzbehörde mit Sitz in Grimma im Landratsamt ist für die naturschutzrechtlichen Genehmigungen zuständig. Wollschläger muss daraufhin dem Bauauftraggeber Lösungsvorschläge für die Artenschutzmaßnahmen machen. Oft seien denen aber die Kosten dafür zu hoch. „Es ist ein ständiges Tauziehen. Das zehrt an den Kräften“, so die Leipzigerin, die aus Groitzsch stammt. Lob gab es hingegen für die Bornaer Wohnungsgenossenschaft (BWG). Die ließ letztes Jahr in der Neuen Platekaer Straße einen sechsgeschossigen Wohnblock mit 144 Wohnungen abreißen. Beachtlich große Vergrämungsmaßnahmen waren notwendig, so Wollschläger. Zum Beispiel das Abhängen des 130 Meter langen Kolos‘ mit Staubfangnetzen. Für die Besucher der Batnight am Freitag, dem 25. August, ab 19 Uhr wird es also spannend in jeder Hinsicht. Die findet übrigens am Vorabend der internationalen Batnight statt. Auch der NABU stellt zum Batnight-Wochenende einige Veranstaltungen auf die Beine.
Peter Krischunas
Sachsensonntag, 20.08.2017

Bildtext: Katharina Wollschläger und Stationschef Martin Graichen in der Fledermausausstellung der Ökologischen Station Borna-Birkenhain. Foto: pk

Datum: 2017-08-21


zurück


Am Lerchenberg • 04552 Borna • Tel 034 33 / 74 11 50 • Fax 034 33 / 74 11 80
Email

Datenschutz • Impressum © powered by Server-Team